Hier sind Einblicke und Filme der Qualitäten, die wir seit 1996 in 60 Ausstellungen handeln.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

49. Klarissenkloster 16.-24.10.10 Gesichter der Geister, Neuss

(Für XXL auf die Bilder klicken)

 

AFRIKANISCHE KUNST WENDE
lädt Sie und Ihre Freunde ein zur Eröffnung der 1. Ausstellung
im Klarissenkloster Neuss, Klarissenstraße 10, 41460 Neuss.

 

GESICHTER DER GEISTER - Alte Stammeskunst aus Schwarzafrika

Am Samstag, dem 16. Oktober 2010, ab 15 Uhr im Klosterkeller.

Ausstellungsdauer: 17. bis 24. Oktober 2010
Öffnungszeiten: täglich 15-18 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen

 

Sehr geehrte Freunde afrikanischer Kunst,
der 16. Oktober ist für uns ein ganz besonderer Tag. An diesem Tag feiern wir die erste Eröffnung einer kommenden Reihe mit Veranstaltungen Afrikanischer Kunst in Neuss.

 

An einem Ort, den man ohne Übertreibung als Meilenstein unserer Ausstellungs-Geschichte bezeichnen kann, sollen künftig zu den unterschiedlichsten Themen ausgewählte Beispiele traditioneller afrikanischer Schnitzkunst präsentiert werden.

 

Auf der Düsseldorf gegenüberliegenden Seite des Rheins gelegen, zählt Neuss neben Trier zu den ältesten Städten Deutschlands. Beide feierten 1984 ihr 2000-jähriges Bestehen. Zwischen 1283 und 1802 stand im Herzen der Neusser Altstadt das Klarissenkloster. Die Klarissen waren ein Bettelorden aus der Gefolgschaft des Hl. Franz von Assisi. Unterirdisch ist ein gotischer Klosterkeller aus dem 14. Jh. erhalten, der von Spezialisten aus ganz Europa aufwändig restauriert wurde, um die historische Bausubstanz sichtbar zu erhalten. Aus der Zeit vor dem Kloster stammt als Rest einer älteren Stadtmauer ein runder Befestigungsturm aus dem 11./12. Jahrhundert.

 

Der Klosterkeller mit Bar eignet sich hervorragend für Sammler-Gesprächskreise, Themenabende, Buchvorstellungen oder Vorlesungen.

Im Erdgeschoss erwartet Sie in modernen, hellen Galerieräumen mit Lichthöfen die feine Kunst Afrikas.

 

Hier an diesem Ort wollen wir versuchen, die Reihe einst gut besuchter lockerer Gesprächskreise zur afrikanischen Kunst wieder aufleben zu lassen. Auch eine Tauschbörse für ambitionierte Sammler und vieles andere könnte unsere Szene weiter beleben.

 

Gerne würden wir diese Freude mit Ihnen teilen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Hans und Brigitte Wende