Köpfe, Idole, Grabbeigaben, Gefässe aus den Geburtsstunden der Kunst Afrikas

 
 
 
 

BATA pute Seelengefäß, 38cm 650,- €

Seelengefäß der BATA, RUGANGE, Nigeria, Höhe 38cm.

Ehem. Privatsammlung, NRW

Rotbraunes, anthropomorphes Gefäß. Auf einem kugeligen Gefäßkörper sitzt ein langer Hals, der in einem menschlichen Kopf mündet. Das männliche Gesicht mit Bart und Helm, der Hals mit Rillen verziert. Davor eine Öffnung, darunter im Relief dargestelltes Geschlechtsteil. Ebenfalls im relief dargestellte Arme.

 

Lit: Afrikanische Keramik, 1984, 308ff -- Chappel, 1976, 70ff

 

"Bei einigen Ethnien der Mandara Berge sind Seelengefäße anzutreffen. Meist entspricht das Erscheinungsbild solcher Gefäße formal der üblichen Gebrauchsware, während zusätzlich ein abstrakter plastischer Dekor menschliche Körperteile symbolisiert.

Doch gibt es Gefäße wie der Matakam oder Bata.

Der wichtigste Kult der BATA war der für die Ahnen des Häuptlings. Als ein Häuptling 1965 zum Islam übertrat wurde noch in der selben Nacht sein Ahnenhaus mit den darin befindlichen Gefäßen zerstört.

Nur der Häuptling besaß das Recht, für die Ahnen anthropomorphe Gefäße aufzustellen. Sie standen in einer Grashütte außerhalb seines Gehöfts auf einem öffentlichen Platz." (aus Afr.Keramik, 1984, 122ff)

€ 650,00